Aktuelles

Toralernwoche - Juda (Jehuda) und sein Stamm

Seit vielen Jahren veranstaltet die Evangelische Landeskirche Toralernwochen in Israel und in Baden-Württemberg. Dieses Jahr findet sie wieder an mehreren Orten in Württemberg statt und zum siebten Mal in Horb. Da die Renovierung des Gemeindesaals der Ehemaligen Synagoge Rexingen nocht nicht abgeschlossen ist, findet die diesjährige Toralernwoche ausnahmsweise im Evangelischen Gemeindesaal in Horb-Dettingen, Priorberger Str. 6 statt.
Die Themen der vier Abende sind:
1. Judas Geburt. Juda in der Familie des Erzvaters Jakob
2. Juda beweist Führungsqualitäten
3. Könige aus dem Stamm Juda: David
4. Könige aus dem Stamm Juda: Salomo
Um eine intensive Gruppenarbeit zu fördern, sollten Interesssierte möglichst an allen Abenden teilnehmen.
Die Kosten betragen pro Person 45€ (für alle vier Abende) und für Schüler und Studenten 25€. Den Kostenbeitrag überweisen Sie bitte an den Träger- und Förderverein Ehemalige Synagoge Rexingen, VR-Bank Dornstetten-Horb, IBAN: DE92 6426 2408 0073 8010 03, Stichwort: Toralernwoche 2019.
Wir bitten um frühzeitige Anmeldung (Tel. 07451/620689; email: verlagsbuero@t-online.de).

Fischinger "Gute-Nacht-Geschichten"

Die Kath. Seelsorgeeinheit Empfingen-Dießener Tal lädt herzlich ein zu

Fischinger "Gute-Nacht-Geschichten"
"Das Leben ist bunt"

Ein Leseabend mit Musik.
Die Veranstaltung findet am 28.06.2019 um 20.00 Uhr im katholischen Gemeindehaus in Sulz-Fischingen statt. Moderatorin ist Frau Margarete Schon.
Der Eintritt ist frei.

 

 

Leben mit Gott verbinden

Der Evangelische Kirchenbezirk Sulz am Neckar greift eine Initiative aus dem Evangelischen Kirchenbezirk Ludwigsburg auf und ruft zu den Wahlen 2019 in Europa, Kommunen und Kirche auf

- Vor Gott sind alle Menschen gleich.
Sie alle sind Geschöpfe und Ebenbild Gottes. Deshalb ist die Würde des Menschen unantastbar.
- Gott will, dass Menschen in Frieden zusammenleben.
Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass Kirchen Orte sind, in denen demokratisch miteinander umgegangen wird und Menschenrechte gelebt werden.
- Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und
  der Besonnenheit.

Deshalb wenden wir uns gegen alle Versuche, Angst und Hass zu schüren und Feindschaft zu säen. Wir setzen uns dafür ein, dass unsere Gesellschaft sozial gestaltet wird und allen Menschen Teilhabe ermöglicht.
- Gott will, dass wir unsere Nächsten lieben, ganz gleich, wer unsere Nächsten sind.
Wer Menschen verächtlich macht, weil sie anders oder fremd sind, handelt gegen Gotts Gebote. Deshalb wehren wir uns gegen alle Versuche, Menschen wegen ihres Geschlechts, ihrer Herkunft, ihrer religiösen und politischen Anschauung, ihrer sexuellen Orientierung, Sprache oder Behinderung auszugrenzen.
- Gott stellt Fremde und Benachteiligte unter besonderen Schutz.
Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass alltägliche Diskriminierung, Rassismus, Antisemitismus und Extremismus nicht klein geredet werden. Wir stellen uns an die Seite derer, die angefeindet werden, weil sie als "fremd'" angesehen werden, oder weil sie sich für Geflüchtete und Benachteiligte engagieren.
- Gott will, dass Menschen in Gerechtigkeit und Solidarität leben.
Deshalb verbinden wir uns in unserem Engagement mit Christinnen und Christen weltweit. Wir pflegen den ökumenischen und interreligiösen Dialog und suchen Bündnisse mit allen Menschen guten Willens für das Leben in der Einen Welt.

Wir bitten alle Gemeindeglieder auf der Grundlage dieses Aufrufs die Positionen und Programme der verschiedenen Beteiligten bei den Europawahlen, den Kommunalwahlen und den Kirchenwahlen zu überprüfen und zu bewerten.

Wir bringen diesen Aufruf in das Gespräch mit Kandidierenden ein und entwickeln weitere Angebote.

Wir fordern Christinnen und Christen dazu auf, sich zu informieren, sich zu engagieren und von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Schließlich haben wir alle den Auftrag "Salz der Erde und Licht der Welt" zu sein.

 

 

Deutscher Evangelischer Kirchentag Dortmund 19. - 23. Juni 2019

Es gibt noch Platz auf dem DEKT, es gibt noch Platz in den Gruppenunterkünften des DEKT und es gibt noch Platz in den Gruppenbusfahrten zum DEKT nach Dortmund.
Falls Sie noch nicht wissen, was Sie vom 19. - 23.06.2019 Sinnvolles machen sollen und spontan sind, dann melden Sie sich doch einfach noch zu einer der vielen Gruppenfahrten aus Württemberg nach Dortmund an? Jetzt ist das Programm online (www.kirchentag.de und die Materialien sind in einer ersten Runde an die bereits angemeldeten versandt, aber es ist noch nicht zu spät:
"Was für ein Vertrauen" - unter dieser Losung werden 5 Tage lang der Glaube, das Leben, die Gesellschaft, die Kirche, die Schöpfung, das Miteinander der Religionen etc. beleuchtet, diskutiert, referiert und mit sehr vielen Workshops, auch unter kulturellen Aspekten, tatkräftig gelebt. Hier zeigt sich Kirche von ihrer vielfältigen Seite, keine Frage bei mehr als 2.300 Veranstaltungen - Konzerte unterschiedlichster Art, Gottesdienste, Bibelarbeiten, Podien, Hauptvorträgen und Diskussionen mit vielen, vielen prominenten Gästen.
Dabei sein lohnt sich, keine Frage, Entscheiden Sie sich doch noch dazu!
Zur Teilnahme und Anreise und für alle weiteren Infos nehmen Sie doch Kontakt auf zum Evang. Bildungswerk Balingen und Sulz, Telefon: 07433/16880; Mail: ev.bildungswerk.bl-sulzdontospamme@gowaway.freenet.de oder Pfarramt Mühlheim-Renfrizhausen, Pfarrer Thorsten Volz, Telefon: 07454/98274; Mail: Pfarramt.Muehlheim-am-Bachdontospamme@gowaway.elkw.de.

 

 

Landesmissionsfest 2019

Dieses Jahr findet am 29. und 30. Juni in Heilbronn das Landesmissionsfest 2019 statt, zu dem Sie recht herzlich eingeladen sind.
Wir sind zu Gast in den Dekanaten Heilbronn, Weinsberg, Neuenstadt und Brackenheim. Das Fest findet am Samstag rund um die Kilianskirche und am Sonntag inmitten der blühenden Bundesgartenschau statt. Es werden dort viele Gäste aus der Landeskirche, den Partnerkirchen und Missionswerken erwartet.
Unter dem Motto "Leben schmecken - weltweit" werden Gottesdienste, Seminare, Musikevents, der Missionsmarkt und eine Open-Air-Podiumsdiskusssion angeboten. Zwischendurch bleibt genügtend Zeit zum Verweilen, Essen und Austausch mit Gästen.
Nähere Informationen zum Landesmissionsfest gibt es unter www.landesmissionsfest.de und www.waw-online.de.

Kirchenwahl 2019

Liebe Gemeindeglieder,

am 1. Advent 2019 wählen Sie die Kirchengemeinderäte und Kirchenältesten in Ihrer Gemeinde; in Württemberg dazu noch die Mitglieder der Landessynode. Unseren Landeskirchen ist diese demokratische Beteiligung durch Wahlen und in den Leitungsgremien ein besonderes Anliegen.
Bevor die Kirchenwahlen stattfinden, suchen die Gemeinden Kandidierende für diese wichtigen Ämter.
Rund 15.000 Menschen bringen derzeit als Kirchengemeinderäte und Kirchenälteste ihre Zeit, ihre Fähigkeiten und ihre Persönlichkeit ein, um die Gemeinden vor Ort zu leiten. Erst durch Sie werden Leben und Wirken in unseren knapp 2.300 Kirchengemeinden in Baden und Württemberg in ihrer Vielfalt möglich. Viele von ihnen stellen sich erneut für das Amt zur Verfügung.
Vielleicht können auch Sie sich vorstellen, zu kandidieren. Oder Sie überlegen sich als amtierende Älteste oder Kirchengeeinderäte, andere anzusprechen. Menschen mit unterschiedlichen Gaben, mit kreativen Ideen und eigenen Vorstellungen von Kirche. Wie es schon im Neuen Testament beschrieben ist. "Es sind verschiedene Gaben; aber es ist ein Geist" (1. Korinther 12.4).
Wir freuen uns sehr, wenn Sie bereit sind, sich für unsere Kirche und den christlichen Glauben vor Ort einzusetzen!
Wir laden Sie ein, am 1. Advent 2019 von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Wählen Sie - und unterstützen Sie damit Ihre Kandidaten und Gemeinden.

Mit herzlichen Segenswünschen